Regelwerk:

$1 Allgemeines

  • §1.1

    Unsere WM dient vor allem dazu, Spaß zu haben. Darum bitten wir alle Fahrer um rücksichtsvolles und faires Racing sowie einen respektvollen Umgangston.
  • §1.2

    Die Ergebnisse eines jeden Rennens werden i.d.R. bis spätestens 1 Stunde nach dem Rennen auf der Website online gestellt.
  • §1.3

    Wer sich dazu entscheidet, an unserer WM teilzunehmen, wird gebeten, diese auch zu beenden und möglichst wenige Rennen zu verpassen, um ein volles Fahrerfeld bis zum Schluss garantieren zu können.
    Stammfahrer, die weniger als 50% aller Rennen mitgefahren sind, erhalten für die nächste Saison kein Stammcockpit mehr. Steigt ein Fahrer erst im Laufe der Saison zum Stammfahrer auf, beginnt diese Rechnung ab seinem ersten Rennen als Stammfahrer, vorherige Einsätze in der Saison als Ersatzfahrer werden nicht eingerechnet.
    Sollte dennoch ein Fahrer in drei aufeinanderfolgenden Rennen unentschuldigt fehlen, wird dies zum Anlass genommen ihn aus der Liga auszuschließen.

$2 Rennkalender

  • §2.1

    Der komplette Rennkalender wird vor Beginn der Saison mit den genauen Terminen der einzelnen Rennen veröffentlicht. Ein Rennen wird abgesagt, wenn sich weniger als 10 Fahrer anmelden bzw. zur Startzeit weniger als 10 Fahrer in der Lobby sind. Wird ein Rennen abgesagt, wird dafür ein Ersatztermin festgelegt.
  • §2.2

    Die Rennen werden jede Woche sonntags gefahren. Die Einladungen in die Lobby erfolgen ca. 15 Minuten vor dem Start. Die F1 startet um 19:30 Uhr, die F2 um 17:30 Uhr. Zwischen Qualifying und Rennstart erfolgt eine zweiminütige Pause, niemand geht vorher auf „Bereit“. Der Start erfolgt durch den Host.
  • §2.3

    Für den Ablauf eines Rennwochenendes ist die Rennleitung verantwortlich, die Ligaleitung ist nur eine unterstützende Kraft. Die Rennleitung kann dabei auch einen Rennabbruch/ Neustart bestimmen. Damit es nicht zu spät wird, wird bei einem möglichen Abbruch des Qualifyings anschließend ein Blitz-Qualifying gefahren. Bis zum Ende der Einführungsrunde ist ein Abbruch des Rennens mit anschließendem Neustart möglich, bei dem die Startreihenfolge manuell auf die Reihenfolge des Qualifyingergebnisses gesetzt wird. Die Fahrer sind dabei verpflichtet mit der Reifenmischung zu starten, mit der sie sich vorher qualifiziert haben, andernfalls werden sie disqualifiziert. Ein Rennen kann nur abgebrochen werden, solange noch nicht 50% der Renndistanz gefahren sind. Wenn der Abbruch erst nach Rennstart erfolgt, wird das Rennen nicht mehr am selben Tag neugestartet. Es wird dann auf einen Ersatztermin verschoben.
  • §2.4

    Die An- und Abmeldung zu den jeweiligen Rennen der F1 und F2 muss bis 24 Stunden vor Rennstart über die App „SpielerPlus“ erfolgen. Startberechtigt sind nur die Fahrer, die bis dahin eine Zusage gegeben haben, der Status „unsicher“ zählt als Absage. Anschließend werden von der Ligaleitung Ersatzfahrer aus der F2 organisiert. Sobald diese zugesagt haben, hat der Stammfahrer jegliches Recht auf eine Teilnahme verloren, auch wenn er kurzfristig wieder mitfahren könnte. Sagt der Ersatzfahrer kurzfristig wieder ab, hat der Stammfahrer das Recht auf seinen Startplatz. Stammfahrer können nur durch Ersatzfahrer desselben Teams ersetzt werden.

    Ein Fahrer gilt dann als unentschuldigt fehlend, wenn er:

    • trotz Anmeldung nicht anwesend ist bzw. erst innerhalb der letzten 24 Stunden vor Rennstart absagt
    • keine Meldung über „SpielerPlus“ bis 24 Stunden vor Rennstart gemacht hat

§3 Einstellungen

  • §3.1 Session-Optionen

    • KI-Fahrer-Stufe: 80
    • Boliden-Leistung: Gleich
    • Maximale Spieleranzahl: 22
    • Training: Keine
    • Qualifying: Kurz (18 min.)
    • Renndistanz: 50%
    • Wetter: Dynamisch
    • Session-Startzeit: Offiziell
  • §3.2 Renneinstellungen

    • Parc-Fermé-Regeln: An
    • Kollisionen: An
    • Autoschaden: Komplett
    • Ghosting: Aus
    • Autoeinstellungen: Komplett
    • Safety-Car: An
    • Regeln und Flaggen: An
    • Strenge für das Kurvenschneiden: Streng
    • Einführungsrunde: An
    • Rennbeginn: Manuell
  • §3.3 Fahrhilfe-Einschränkungen

    • Bremsassistent: Verboten
    • Anti-Blockier-System: Erlaubt
    • Traktionskontrolle: Erlaubt
    • Automatikgetriebe: Erlaubt
    • Boxenstopp-Assistent: Verboten
    • Boxenstopp-Freigabe-Assistent: Verboten
    • Dynamische Ideallinie: Erlaubt
    • ERS-Modus: Manuell

$4 Punkteverteilung

  • §4.1

    Punkte für ihre Position im Endergebnis erhalten nur die Fahrer, die das Rennen bis mindestens zur drittletzten Runde selbst gefahren sind. Volle Punkte werden vergeben, sobald 75% der Renndistanz absolviert sind. Ab 50% Renndistanz werden halbe Punkte vergeben. Für die schnellste Rennrunde gibt es einen Zusatzpunkt, sofern der entsprechende Fahrer das Rennen in den Top 10 beendet.
  • §4.2 Punkteübersicht

    • P1 - 25 Pkt.
    • P2 - 18 Pkt.
    • P3 - 15 Pkt.
    • P4 - 12 Pkt.
    • P5 - 10 Pkt.
    • P6 - 8 Pkt.
    • P7 - 6 Pkt.
    • P8 - 4 Pkt.
    • P9 - 2 Pkt.
    • P10 - 1 Pkt
    • SR - 1 Pkt.
  • §4.3

    Wer aus Versehen oder durch einen Rauswurf im Qualifying verursacht, nicht in seinem gewählten/ zugeteilten Team fährt, erhält nur Punkte für die Fahrer-WM, nicht aber für sein zugeteiltes Team oder das Team, für das er gefahren ist. Fahrer aus der F2, die als Ersatzfahrer an F1-Rennen teilnehmen sammeln Punkte für sich und für ihr jeweiliges Team, die auch in die F1-Wertungen mit einfließen. Die Punkte zählen allerdings nicht für die F2-Wertungen oder den vertretenen F1-Fahrer.
  • §4.4 Wertungen

    Wenn zwei Fahrer oder Teams gleich viele Punkte haben, entscheiden die meisten Rennsiege der Fahrer / des Teams. Gibt es auch dort Gleichstand, entscheidet wer die meisten zweiten (dritten usw.) Plätze belegt hat.
  • §4.5 Ligasystem

    Ab Saison 5 wird in 2 Ligen gefahren, der F1 und der F2. Die Ligeneinteilung ergab sich durch Heat-Races im Vorfeld. Nach jeder Saison wird es nun Absteiger und Aufsteiger geben. Die letzten 4 Stammfahrer der F1-Fahrerwertung steigen in die F2 ab. Die besten 4 der F2-Fahrerwertung steigen in die F1 auf.

$5 Rennverhalten

  • §5.1

    Es wird fair gefahren, d.h. kein Abdrängen, Hinausschieben, Drehen, Überholen durch Kurvenschneiden, extremes Kurvenschneiden, Missachtung der Streckenbegrenzung (insbesondere beim Qualifying) oder Blockieren der anderen Fahrer im Qualifying.
  • §5.2

    Jeder ist dafür verantwortlich, Kollisionen und Unfälle mit aller Macht zu verhindern. "Der Klügere gibt nach." Jeder passt auf den anderen auf.
  • §5.3

    Im Qualifying ist das Abkürzen diverser Kurven, um noch eine schnelle Runde fahren zu können, verboten. Wenn einem Fahrer dies nachgewiesen werden kann, kann die Rennleitung eine Strafe verhängen, wenn dadurch ein deutlicher Vorteil entstanden ist.
  • §5.4

    Das absichtliche Zerstören des Autos ist zu jedem Zeitpunkt verboten. Wer ein Rennen aufgeben möchte, tut dies zügig über das Pausemenü.
  • §5.5

    Teamorder ist wie in der echten Formel 1 erlaubt, darf aber nicht übertrieben werden. Dabei dürfen andere Fahrer nicht unfair blockiert werden.
  • §5.6

    Während einer Safety-Car-Phase darf nicht überholt werden. Auch dann nicht, wenn es das Spiel nicht als Regelverstoß wertet bzw. es erlaubt. Ausnahme: Die KI eines disconnecteten Fahrers darf überholt werden, es kann aber ggf. Strafen durch das Spiel zur Folge haben. Diese werden auch im Nachhinein nicht durch die Rennleitung zurückgenommen. Während der Safety-Car-Phase ist sich an das vorgegebene Delta zu halten. Dasselbe gilt auch für Virtuelle Safety-Car-Phasen.
  • §5.7

    Während der Einführungsrunde gilt Überholverbot. Berührungen mit anderen Spielern sind zu vermeiden. Häufen sich Vorfälle von gewissen Fahrern, kann dies auch Strafen nach sich ziehen.

$6 Strafensystem

  • §6.1

    Das Spiel bestraft viele Vergehen selbst. Vergehen, die bereits vom Spiel aus mit einer Strafe versehen worden sind, werden nur bei extremen Vergehen mit durch die Rennleitung verhandelten Strafen bzw. Strafpunkten zusätzlich bestraft. Vom Spiel vergebene Stop-and-Go-Strafen können nicht durch die Rennleitung zurückgenommen werden, wenn sie im Verlauf des Rennens abgesessen wurden, auch wenn sie unberechtigt sind.
  • §6.2

    Die Rennleitung für die F1 besteht aus: FCBlukiFCB, NitroTV000 und Lacunoc. Die Rennleitung für die F2 besteht aus: iceman82100, F1KING001 und Vettel_Racer_5.
  • §6.3

    Ab Saison 6 gilt eine Aufnahmepflicht. Sowohl Qualifying als auch Rennen sind aufzunehmen und die Aufnahmen bis zur Bekanntgabe der Vorfälle des entsprechenden Rennens zu speichern. Wenn die Rennleitung Videomaterial von einem Fahrer anfordert und dieser kein Material vorlegen kann, erhält dieser einen Strafpunkt (unabhängig von der Bewertung des Vorfalls, zu dem Videomaterial benötigt wird, maximal 1 Strafpunkt pro Rennen, auch bei mehreren Vorfällen in einem Rennen).
  • §6.4

    Vorfälle mit anderen Fahrern können bis Montag, 19 Uhr der Rennleitung gemeldet werden. Schildert dabei den Vorfall (möglichst sachlich und genau) aus eurer Sicht und liefert dazu möglichst Videomaterial. Die Rennleitung wird dann auch die/ den anderen beteiligten Spieler um eine Schilderung bzw. Videomaterial bitten. Auf Nachrichten der Rennleitung ist innerhalb von 24h zu antworten, ansonsten gibt es einen Strafpunkt.
  • §6.5

    Nachdem die Rennleitung alle Schilderungen/ Videos vorliegen hat, wird sie sich zusammensetzen und eine mögliche Strafe bzw. die Anzahl der Strafpunkte und der Zeitstrafen festlegen. Die Entscheidung der Rennleitung ist endgültig und muss akzeptiert werden, auch wenn ihr anderer Meinung seid. Die Entscheidungen werden bis mittwochs 19 Uhr getroffen und veröffentlicht. Danach sind keine weiteren Untersuchungen mehr möglich.
  • §6.6

    Ein einmaliger Versuch des Wiedereintritt in die laufende Session ist erlaubt. Jeder weitere Versuch wird mit einem Strafpunkt geahndet. Dies dient dazu, eine stabile Session zu ermöglichen.
  • §6.7

    Die Rennleitung wird anhand eines Punktesystems unseres Strafenkataloges Strafpunkte für Vorfälle vergeben. Sammelt ein Fahrer während der Saison zu viele Strafpunkte, gibt es Strafen für diese Fahrer. Die Anzahl der Strafpunkte im Strafenkatalog dienen als Richtwerte. Die genaue Anzahl liegt im Ermessen der Rennleitung und kann in Einzelfällen von denen im Strafenkatalog abweichen.

    Strafpunkte Vergehen
    1
    • Abdrängen von der Fahrbahn
    • Auffahren auf den Vordermann
    • Veursachen einer leichten Kollision**
      leicht= ohne wesentliche Auswirkungen, kein Schaden, geringer Zeitverlust, kein Positionsverlust
    • Abkürzen im Qualifying, um noch eine schnelle Runde fahren zu können
    • Blockieren eines schnelleren Autos beim Überrundetwerden
    • Häufige Disqualifikationen in der Einführungsrunde durch Berührungen mit anderen Fahrern
    • Unentschuldigtes Fehlen beim Rennen
    • Zu spätes Aufgeben der Qualifying-Session bei einer Qualifying-Sperre*
    • Rennstart verursacht durch zu frühes "Bereit"-Drücken
    • Keine Reaktion auf Nachrichten der Rennleitung innerhalb von 24h
    • Auf Nachfrage der Rennleitung kann kein Videomaterial vorgelegt werden
    2
    • Platzgewinn durch Abkürzen oder Hinausschieben
    • Verursachen einer mittelschweren Kollision**
      mittelschwer = Schaden beim Gegner entstanden, klarer Zeitverlust, Positionsverlust
    • Blockieren eines Fahrers auf seiner schnellen Runde im Qualifying
    • Brake-Checking
    3
    • Verursachen einer schweren Kollision**
      schwer = hoher Schaden beim Gegner, großer Zeitverlust, erheblicher Positionsverlust
    • Verursachen einer Kollision mit Totalschaden
    • Absichtliches Abschießen eines Fahrers***

    Strafpunkte Strafe
    3 Qualifying-Sperre*
    6 Qualifying-Sperre*
    9 Rennsperre
    12 Rennsperre
    15 Auschluss aus der Liga

    *Bei einer Qualifying-Sperre muss die Session innerhalb der ersten Minute aufgegeben werden. Ist dies nicht der Fall, wird der Fahrer für das Rennen ausgeschlossen. Es erfolgt dann nach dem Qualifying ein Abbruch und die Erstellung einer neuen Lobby, in die der betroffene Fahrer nicht mehr eingeladen wird.

    **Ob eine Kollision als leicht, mittelschwer oder schwer angesehen wird liegt im Ermessen der Rennleitung und wird für jede Kollision individuell entschieden. Dabei kommt es auf den beim Gegner entstandenen Schaden, den entstandenen Zeitverlust und mögliche Positionsverluste in Kombination miteinander an.

    ***Zusätzlich zu den 3 Strafpunkten wird eine Rennsperre verhängt.

    Qualifying-Sperren und Rennsperren gelten immer für das nächste Rennen, an dem der Fahrer teilnimmt. Sie gelten dabei nicht ligaübergreifend.